Aktuelles

Friedrich und Isabel Vogel-Stiftung vergibt vier Preise für herausragenden Wirtschaftsjournalismus

(24.11.2016) Die Friedrich und Isabel Vogel-Stiftung hat bereits zum 31. Mal Preise für ausgezeichneten Wirtschaftsjournalismus vergeben: Drei Hauptpreise und ein Nachwuchspreis gingen an Journalistinnen und Journalisten aus Druckmedien und Fernsehen. Die feierliche Verleihung fand mit freundlicher Unterstützung der Allianz Deutschland in der Niederlassung der Allianz Deutschland AG in Frankfurt am Main statt.

Die jeweils mit 3.000 Euro dotierten Hauptpreise gingen an:

  • Steffen Clement (Hessischer Rundfunk)
    Minuszinsen (Negativzinsen für Kommunen)
    Plusminus, ARD-Fernsehen, 1. Juni 2016
  • Anne Kunze
    Das Geschäft mit der Angst
    DIE ZEIT, Ausgabe 39/2015, 24. September 2015
  • Miriam Opresnik
    Gründertagebuch: Tausche Bankjob gegen eigenen Laden
    Hamburger Abendblatt, elfteilige Serie, 21. Juli 2015 bis 18. Juni 2016

Der Nachwuchspreis, ein Recherchestipendium zum Thema "Wie Deutschland seine Bildung nach Nigeria exportiert", ging an Maximilian Nowroth für seinen Beitrag "Der Geldchirurg" in der Wirtschaftswoche, Ausgabe 6/2016.

Pressemitteilung zur Preisverleihung

Bewerbungen

Ansprechpartner

Harald Schaaf

Harald Schaaf

Stiftungsmanager
T: (0201) 8401-154
F: (0201) 8401-255

E-Mail senden